Hungerkünstler

Ja, was hat es dieser Hund doch schwer! Un­sere Me­thode ihn mit dem Essen warten zu lassen, bis er mit seinem leicht drän­genden Kon­zert fertig war, grenzte für ihn schon an Folter. Hätte er klei­nere Pfoten, hätte er di­rekt bei Ani­mal­nesty In­ter­na­tional an­ge­rufen und sie zu uns be­or­dert. So blieb ihm nichts an­deres übrig als sich ab­zu­regen, bis er end­lich sein Früh­stück be­kommen konnte. Armer, armer Snoopy. Wie grausam sind wir doch zu dir…

Tags: · ·


Mitbellen

Current day month ye@r *