Familienbesuch

Können zwei Hunde 4 Stunden lang fast un­un­ter­bro­chen mit­ein­ander spielen? Sie können! Schön war er, unser Be­such bei Karin, Mama Darcy, Schwester Amely und Onkel Balou… Und am nächsten Wo­chen­ende sehen wir uns schon wieder, zum 1. Hun­de­ge­burtstag. Und dann ist Afra aka Mampf­maus auch mit von der Partie.

IMG_3828 IMG_3837

IMG_3843 IMG_3844

IMG_3846 IMG_3866

IMG_3858 IMG_3884

IMG_3886 IMG_3901

IMG_3902 IMG_3917

IMG_3919 IMG_3925

IMG_3927 IMG_3934

IMG_3943 IMG_3945

IMG_3947 IMG_3965

Tags: · · · · · · ·

Kein Hundegebell »

Potentielle Mama-Kandidatin

Darcy

Darcy of 103 Flats

Da ja nicht si­cher ist, ob Cuddy recht­zeitig läufig wird, habe ich noch zu wei­teren Züch­tern Kon­takt auf­ge­nommen. Heute trafen wir uns mit einer Züch­terin, die etwa eine Stunde von uns ent­fernt wohnt. Sie emp­fing uns in ihrem sehr schönen Haus, ihre Hündin Darcy und ihr 14 Jahre alter Flat-Golden-Mix Balou be­grüßten uns freudig. In sol­chen Si­tua­tionen bin ich immer un­si­cher. Höf­li­cher ist es na­tür­lich, die Men­schen zu­erst zu be­grüßen, aber ich habe dann Angst, dass mir das als man­gelndes In­ter­esse an den Hunden, die ja ei­gent­lich die „Haupt­per­sonen“ sind (ir­gendwie zu­min­dest), aus­ge­legt wird. Aber ich neige eh zur Selbst­un­si­cher­heit und ich ver­suche, mir da keinen allzu großen Kopf drum zu ma­chen.
Es war ein netter Nach­mittag, die Züch­terin hatte jede Menge Hun­de­bü­cher und einen le­ckeren Kaffee auf den Couch­tisch ge­legt bzw. ge­stellt und un­sere Fragen be­ant­wortet. Auch bei ihr habe ich ein gutes Ge­fühl, ob­wohl sie ein ganz an­derer Typ ist, als Cuddys Frau­chen. Viel zu­rück­hal­tender, stiller. In ihrer Ge­gen­wart komme ich mir wie eine rie­sige, hy­per­ak­tive Quas­sel­strippe vor, daran muss ich ar­beiten. ;)
Auch der Be­ginn Darcys Läu­fig­keit könnte sich noch hin­ziehen, viel­leicht sogar bis Mai, ein ge­nauerer Termin scheint nicht ab­sehbar. Das alles ist sehr schade, denn die vier üb­rigen Züchter, die im Sommer evtl. schwarze, ab­ga­be­be­reite Welpen haben, wohnen ziem­lich weit weg. Aber ich will po­sitiv denken und hoffen, dass alles klappt.
Es ist nur schwer mit den Züch­tern um­zu­gehen. Es ist nicht mein Stil, die Züchter dar­über im Un­klaren zu lassen, dass ich mich auch bei an­deren um­höre, ich spiele da mit of­fenen Karten. Doch was pas­siert, wenn mich alle Züchter als un­si­chere Kan­di­datin ein­stufen und ich so keinen Hund be­komme? Mal ganz ab­ge­sehen davon, dass es ja auch sein kann, dass sie mir per­sön­lich keinen Welpen geben möchten. Schön (ok, dass ist das ganz fal­sche Wort) wäre es, wenn die­je­nigen mir das di­rekt vorher sagen würden, dann wäre ich zwar sehr traurig, aber könnte damit planen. Ach, das ist alles echt blöde.

Tags: · · · · ·

Kein Hundegebell »