Vermieter: abgehakt :)

Tadaa! Ge­rade habe ich das Schreiben un­seres Ver­mie­ters aus dem Brief­kasten ge­zogen. Wir dürfen einen Hund halten. Toll! Somit ist diese Hürde ge­nommen. Zwar wurde mir das te­le­fo­nisch be­reits zu­ge­sagt, aber den Brief in der Hand zu halten ist dann doch ein ganz an­deres Gefühl.

Schreiben vom Vermieter

Tags: ·

Kein Hundegebell »

Bitte unterschreiben!

Wie er­wartet haben alle Haus­be­wohner un­ter­schrieben, dass sie sich mit un­serer Hun­de­hal­tung ein­ver­standen er­klären. Mehr noch, alle freuen sich sehr auf den Hund. Prima, so rei­bungslos darf es gerne wei­ter­gehen. Gleich am Montag gebe ich den Brief bei un­serem Ver­mieter ab.

Tags:

Kein Hundegebell »

Positive Reaktionen

Fast alle in meinem nä­heren Um­feld sind be­geis­tert. Und die we­nigen, die nicht be­geis­tert sind, sind einem Hund ge­gen­über zu­min­dest nicht ne­gativ ein­ge­stellt. Meine Fa­milie und Freunde teilen meine Sorgen nicht son­dern sehen einen Hund in meinem Leben durchweg po­sitiv. Das wich­tigste, um eine De­pres­sion zu be­kämpfen ist Ak­ti­vität. Und Ak­ti­vi­täten an der fri­schen, naja, fast fri­schen Stadt­luft sind sogar noch besser.
Au­ßerdem be­komme ich jede Menge Un­ter­stüt­zung. Mein Bruder liebt Hunde und kann fan­tas­tisch mit ihnen um­gehen. Er würde sich sehr freuen, den Hund zu nehmen, wenn wir mal ver­reisen wollen. Und auch im we­niger er­freu­li­chen Fall eines sta­tio­nären Kran­ken­haus­auf­ent­haltes würde er uns un­ter­stützen. Genau wie meine El­tern. Zwei Freun­dinnen mit Hunden habe sich auch schon zum Dog­sit­ting an­ge­meldet. Und meine weiter ent­fernt le­benden Freunde freuen sich auf Be­suche von mir mit Hund. Vor allem die Kinder meiner besten Freundin. Und die­je­nigen in meinem Freun­des­kreis, die nicht so hun­de­be­geis­tert sind haben zu­min­dest keine Pro­bleme, auch mit Hund be­sucht zu werden.
Zwei meiner Ar­beits­kol­legen haben mir mit­ge­teilt, dass es Leute bei uns gibt, die ihre Hunde sogar mit zur Ar­beit nehmen, davon wusste ich bisher gar nichts. Alles ent­wi­ckelt sich wirk­lich po­sitiv.
Ein Anruf beim Ver­mieter hat er­geben, dass Hun­de­hal­tung prin­zi­piell in Ord­nung ist, vor­aus­ge­setzt ich reiche die Un­ter­schriften der an­deren Mieter im Haus ein, dass sie mit un­serer Hun­de­hal­tung ein­ver­standen sind. Wir haben eine gute und hun­de­freund­liche Haus­ge­mein­schaft, zwei, bald drei Kinder wohnen im Haus, hier sehe ich über­haupt keine Pro­bleme.
Es ist wirk­lich toll wie sich alles entwickelt.

Tags: · · · ·

Kein Hundegebell »

Frau ohne Hund

Seit Jahren wün­sche ich mir einen Hund. Und end­lich möchte ich mir diesen lang er­sehnten Wunsch er­füllen, der Traum vom ei­genen Hund soll wahr werden. Die Rasse steht schon fest, ich möchte einen Flat Coated Re­triever vom Züchter. Mir ist wichtig, dass es ein Hund von einem DRC-/VDH–Züchter wird, denn ich un­ter­stütze den Ge­danken einer kon­trol­lierten Zucht ge­sunder und we­sens­fester Hunde. Doch vor dem hof­fent­lich mög­li­chen Einzug des Welpen sind noch ei­nige Dinge zu klären. Wird mein Ver­mieter die Hun­de­hal­tung in unser Stadt­woh­nung er­lauben? Wie wird mein Freun­des­kreis rea­gieren? Be­komme ich Un­ter­stüt­zung, falls ich mal krank werde oder in Ur­laub fahren möchte? Mein Freund mag Hunde, er freut sich ebenso wie ich. Er ar­beitet Voll­zeit, ich halb­tags. Werde ich einen Züchter finden, der im Sommer, idea­ler­weise Mitte Juli, schwarze Flat-Coated-Retriever-Welpen ab­zu­geben hat? Nur im Sommer, kon­kret vom 7. Juli bis zum 15. Sep­tember, habe ich die Mög­lich­keit meinen Jah­res­ur­laub am Stück zu nehmen, davor und da­nach habe ich Ur­laubs­sperre. Und ich möchte die ersten Wo­chen immer zu Hause sein, wenn der kleine Welpe kommt. Viele Hürden, hof­fent­lich stellt sich keine als un­über­wind­lich heraus.

Tags: · · ·

Kein Hundegebell »